Rechte oder linke Gehirnhälfte

Schaut mal das Bild der Tänzerin oben an. In welche Richtung dreht sie ihre Pirouetten, im Uhrzeigersinn oder gegen den Uhrzeigersinn (von oben betrachtet) ?

Die wahrgenommene Drehrichtung soll einen Rückschluß darüber zulassen, welche Gehirnhälfte beim Betrachter gerade aktiv ist.  Wird eine Drehung entgegen dem Uhrzeigersinn wahrgenommen, ist die linke Gehirnhälfte dominant. Seht ihr hingegen die Tänzerin im Uhrzeigersinn drehen, dann ist bei euch die rechte Gehirnhälfte gerade dominant. Vielleicht schafft ihr es ja auch die Drehrichtung wechseln zu lassen. Wenn ihr euch z. B. mittels eines Liedes oder rhythmischer Stimulation in eine Gemütsverfassung begebt, die einen rechtshemisphärischen Zugang aktiviert, müßte sich die Tänzerin in eine andere Richtung (nämlich im Uhrzeigersinn) drehen, als wenn ihr gerade eine Rechenaufgabe lößt.

Allgemein wird angenommen, daß die linke Hirnhälfte sich bei der Lösung von Problemen, bei denen sprachliche und logische Fähigkeiten sowie die sequentielle und analytische Verarbeitung von Informationen gefragt ist stärker hervortut. Die rechte Hirnhemisphäre hingegen zeigt sich effektiver bei der Bewältigung von Problemen die mit räumlicher Zuordnung und Mustererkennung, also nicht sprachlichen Tätigkeiten, zu tun haben. Die rechte Gehirnhälfte kann nur bis zehn zählen, und Zeitwahrnehmung scheint hier gar nicht stattzufinden.

THE Right Brain vs Left Brain test … do you see the dancer turning clockwise or anti-clockwise? If clockwise, then you use more of the right side of the brain and vice versa. Most of us would see the dancer turning anti-clockwise though you can try to focus and change the direction.

The left brain uses functions that tend to be more analytical in nature, whereas the right brain hemisphere is the intuitive side of the brain

TumblrShare


Verwandte Artikel / Possibly related:

    None Found

Comments

This entry was posted on Dienstag, März 3rd, 2009 at 17:33 and is filed under Mixed. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

8 Comments so far


  1. Silke on April 2, 2009 07:49

    Richtig interessanter Beitrag! Danke dafür!

    P.S. die richtige Antwort ist im Uhrzeigersinn meines Erachtens!

  2. admin on April 2, 2009 23:32

    Eine richtige Antwort gibt es dabei nicht wirklich. Manche sehen die Tänzerin rechts rum drehen und andere links rum. Mit ein bißchen Übung kann man die drehrichtung sich auch ändern sehen.

    lg

  3. Ipi on Mai 15, 2009 17:33

    Hallo…
    Würde gerne wissen, warum ihr die Leute auf den Arm nimmt!! Jeder Mensch, der etwas denken kann, sieht doch eigentlich, dass das kein wirklicher Test ist. Das Bild ist so programmiert, dass sich die Dame in verschiedenen Zeitspannen einmal links- und einmal rechts herum dreht.

    Natürlich gibt es für das Bild eine richtige Antwort. Versucht es doch einmal mit mehreren freunden, dann merkt ihr das schon ;-)
    LG

  4. micha on Mai 30, 2009 20:59

    hallo lpi …

    so kann man es nalogo auch “sehen” – und erklären kann man dir dann auch nx mehr – das hast du ja bereits selbst für dich übernommen…von daher siehst du genau das was du sehen kannst oder sehen willst.
    “Das Hirn” erschafft illusion und du glaubst diese dann – es ist nicht die animation … die dreht sich übrigens überhaupt nicht sondern “wächst” wächst mal zur einen mal zur anderen seite – oder glaubst du das du auf einer Monitorscheibe wirklich “tiefe” siehst ;)
    gruß
    micha

  5. attkins on März 2, 2010 00:04

    ich löse mal für alle auf… ka obs bei allen klappt bei mir und meinen freunden schon.
    wichtig ist das ihr ALLES genau macht wie ich es schreibe!
    versuch a;)
    1.man stellt sich vor den bildschirm
    (wichtig ist das man ca 30cm+ überhalb des monitors auf das bild sehen kann)
    2. WICHTIG! man schließe die augen
    3. man sehe auf das bild
    ——–//—————
    versuch b;)
    wie ihr euch denken könnt machen wir das ganze nun von unten… warum könnt ihr ja mal kniffeln ;)

    ich schreibe die schritte nicht noch mal auf jetzt…

    so bitte um feedback

    und damit wäre bewiesen das es zu mindestens was mit dem gehirn zu tuen haben muss inwiefern ist denoch unklar. zu mindestens kein stupides rätsel oder trick etc etc.

    im übrigen wenn ihr versucht den blickwinkel zu wechseln ohne die augen zu schließen kämpft euer gehirn mit dieser unlogik.

  6. gif on Februar 23, 2011 20:39

    LPIs Behauptung ist Nonsense. Ich habe die Gif-Datei in Einzelbilder geteilt und dabei ergibt sich nicht einmal eine vollständige Drehung. Es wird vom ersten Bild zum letzten gespielt und dann die gleiche Bilderfolge wieder rückwährts usw. Ping-Pong sozusagen. Dementsprechend hätte sich die Rotationswahrnehmung nach jeder Drehung verändert.

    Bei mir war es zuerst im Uhrzeigersinn, dann hab ich es mit Kleinwenig Übung hinbekommen es gegen den Uhrzeigersinn wahrzunehmen, bis ich sogar in einer einzelnen Drehung mehrmals die Richtung wechseln könnte. So um die drei Mal x_X

    Crank shit D:

  7. Alle Kinderbücher on Oktober 29, 2011 11:16

    Alle Kinderbücher…

    [...]Linke Gehirnhälfte versus rechte Hirnhemisphäre | Astralis: Entheosophical Lifestyle[...]…

  8. CRE on Februar 5, 2013 12:17

    Habe die Seite grade ein paar Freunden gezeigt. Wir sahen verschiedene Drehrichtungen zu verschiedenen Zeitpunkten. Es funktioniert! :)

Name (oder Alias)

Email (wird nicht veröffentlicht)

Webseite

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Share your wisdom