Heute Abend ab 21.00 Uhr will Google mit der Testversion seines eigenen Browsers Chrome gegen Internet explorer, opera, safari und mozilla firefox ins Feld ziehen. Google teilt mit, das Chrome scheller, benutzerfreundicher und sicherer als andere Browser sein soll. Chrome, der Google-Browser wird mehr können als ein Standard Browser. Er ist als eine Art Dos für Webanwendungen konzipiert und fährt damit einen direkten Angriff auf Microsofts Windows. 

In den kommenden Jahren werden immer mehr Anwendungen rein web basiert angeboten werden und zu deren Betrieb wird Windows nicht mehr zwangsläufig benötigt werden. Chrome ist darauf ausgelegt, solche Anwendungen komplett verwalten zu können.

Man darf gespannt erwarten, wie aggressiv Google Chrome auf den Markt drücken wird, ob er bspw. direkt auf der Startseite der Suchmaschine zu finden sein wird. Mag man Googles öffentliches PR-trächtiges Bekenntnis, Microsoft zu hassen, auch sympathisch finden, es sollte sich jeder mehrfach überlegen, ob es sinvoll sein kann, dem Datenkraken Google, der schon jetzt in alle Bereiche des Lebens bedrohlich tief hineinreicht, durch die Verwendung des Chrome Browsers noch mehr Informationen, nicht nur über unser Surfverhalten, zu schenken. Ich empfehle den Browser Opera. Eine kleine unabhängige Firma, die einen hervorragenden, schnellen, komfortablen und sicheren Browser anbieten.

TumblrShare


Verwandte Artikel / Possibly related:


Comments

Name (oder Alias)

Email (wird nicht veröffentlicht)

Webseite

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Share your wisdom